Size Zero hat mein Leben zerstört!

Ich mach jetzt lieber den Kayla Bikini Body Guide….
…  oder High Carb/Low Fat oder IIFYM oder Weight Watchers oder Vegan/High Carb!

Im Moment kann man auf Instagram einen Hype beobachten. Viele Absolventinen feuern auf einmal volles Rohr gegen Size Zero, obwol sie doch während des Programms total glücklich mit sich selbst waren und auch kurz nach Size Zero auch noch super zufrieden waren.

Doch woher kommt das?

Vorwort: ich kann nicht für alle Mädchen sprechen, die das Thema betrifft. Ich kenne einige Mädels die im Moment das Kayla Bikini Body Programm nach Size Zero machen. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand was neues ausprobiert. Jeder muss für sich seinen eigenen Weg finden!

Nun zum eigentlichen Thema! Warum sind einige Absolventinen auf einmal gegen Size Zero? Die Antwort ist ganz einfach: eigene Unzufriedenheit! Unzufrieden, weil sie ihr Gewicht nicht halten konnten oder unzufrieden, weil sie nach dem Programm nicht wissen wie sie weiter machen sollen? Was es auch immer ist, man hat keinen Grund gegen irgendwen oder irgend jemanden zu sein. Außer man ist unzufrieden…

Ich gebe zu, beinahe wäre auch ich in die Falle getappt! Während Size Zero hast du einen genauen Plan und du brauchst dir quasi überhaupt gar keine Gedanken über irgendwas machen! Wann mache ich wie oft Sport? Was darf ich essen? Wieviel darf ich essen? Wann darf ich essen? Size Zero macht dir deinen Alltag so viel einfacher! Du musst deinen Kopf nicht anstrengend und dir Gedanken über all diese Dinge machen. Du lebst einfach 10 Wochen nach dem Plan, weißt ganz genau was erlaubt ist und was nicht. Wenn du dich an alle Pläne hältst, dann hast du ganz einfach Erfolg! Die Pfunde purzeln auf der Waage, dein Spiegelbild wird straffer und du fühlst dich einfach wohl in deinem Körper ohne auch nur einmal darüber nachzudeken, wie du was, wie machen musst. Hinzu kommt auch noch ein ganz wichtiger Faktor, den viele Mädchen unterschätzen! Motivation! Motivation in jeglicher Form! Sei es in der Familie, in der Size Zero Army oder sogar auf Instagram oder dem eigenen Blog! Während des Programms steht bestenfalls deine komplettes Umfeld hinter dir, deine Familie, deine Freunde, Lebenspartner. In der Size Zero Army postest du deine Erfolgsbilder und bekommst Unterstützung von Size Zero und den ganzen Mädels. Du bekommst Likes für deine Bilder, vielleicht postet jemand von Size Zero dein Bild sogar öffentlich auf Facebook – das schmeichelt natürlich und motivert weiterzumachen! Gerade auf Instagram gibt es viele Mädels die ihre Erfolge posten und dadurch „Anerkennung“ – Likes sammeln. Was nicht heißt, dass man jetzt eingebildet oder Arrogant ist, weil man sich über Likes freut. Aber ein Like heißt nun mal, dass der Person dein Bild gefällt und gut findet was du gerade machst. Likes sind auf Instagram so etwas wie, wenn dir einer auf die Schulter klopft und sagt „Das hast du gut gemacht!“ Deine Instagram Follower werden immer mehr, du wirst ein klein wenig bekannter. Viele Mädchen machen einem Komplimente und feiern mit dir zusammen deinen Erfolg. Das wiederum motoviert einen selbst und man kneift nochmal extra den Boppes zusammen und macht weiter! Man darf es an dieser Stelle nicht falsch verstehen! Man ist nicht „Like-Geil“ oder will den „Hype„. Aber in der Zeit braucht man Motivation – Motivation auf verschiedenen Kanälen.

Doch was passiert nach Size Zero? Am Tag 70 hast du deinen chEATday um dich für die ganze Anstrengung zu belohnen und um deinen Stoffwechsel wieder anzukurbeln. Deine Familie und deine Freunde sind stolz auf deinen Erfolg und in der Army wirst du gefeiert! Auf Instagram erntest du nochmal eine extra Portion Likes für dein Vorher/Nachherbild und natürlich freut dich das so sehr und du bist stolz auf dich selbst! Doch in deinem Kopf herrscht schon seit Tagen Chaos und Verwirrung! Wie mache ich am besten nach Size Zero weiter?! PUFF! Und da bricht die kleine „Healthy Lifestyle“ Welt zusammen. Denn das meine Lieben, DAS ist die Challenge! Size Zero durchzuhalten ist ein Kinderspiel! Es wird einem so einfach gemacht. Nach dem Programm geht erst der richtige Fitness Lifestyle los. Size Zero ist eine Wettkampfvorbereitung und zwar die Vorbereitung um nach 10 Wochen das Foto deines Lebens in den Händen zu halten! Du trainierst 10 Wochen lang nur für dieses einen Ziel! Du verzichtest sogar auf einige gesunde Obst und Gemüse Sorten (Warum man das macht ekläre ich demnächst in einem extra Blogpost). Teilweise nimmt man in dem Programm nur noch 800-1000 Kalorien zu sich. Dass das auf die Dauer nicht das gesündeste ist, versteht sich von selbst und ist von Size Zero auch nicht vorgesehen, dass man dies sein Leben lang macht! Okay – also bleibt dir jetzt noch eines übrig. Du MUSST für dich selbst herausfinden, was für dich gut ist und wie viele Carbs für dich in der Ernährung gut sind um nicht zuzunehmen, sondern seine Topform zu halten! PUFF! Wenn die kleine „Healthy Lifestyle“ Welt vorhin noch nicht zusammen gebrochen ist, dann ist sie spätestens jetzt in 1000 Scherben zerbrochen! Denn jetzt ist der Moment in dem du feststellst „Hey…. shit. Ich kann meine Topform von Tag 70 gar nicht halten!“ Und das ist völlig normal! Ab Woche 7 von Size Zero werden die Carbs komplett aus dem Ernährungsplan gestrichen. In den vorrigen Wochen hast du etwas Muskelmasse aufgebaut und ab Woche 7 geht es nur noch um die Definition, damit das Foto deines Lebens auch perfekt aussieht! Woche 7-10 kannst du mit einer Wettkampfvorbereitung für ein Fitness Bikini Modell vergleichen. Das ist eine kurze, knackige Diätphase um die Muskeln noch meh zum Vorschein zu bringen. Doch das Gewicht und die Körperform die du in dieser Phase gewinnst, kannst du nicht auf Dauer halten! Es sei denn, du würdest dich für immer und ewig an die Ernährungspläne der letzten Wochen halten. Aber das ist wie gesagt nicht das gesündeste auf der Welt und das soll auch nicht Ziel sein. Natürlch will man nach Size Zero wieder am „normalen“ Leben teilnehmen und auch mal mit Freunden eine Pizza essen gehen ohne am Abend heulend ins Bett zu kriechen, weil man glaubt man hat von der Pizza 2 Kilo zugenommen und wird diese Kilos einfach nie wieder los!

Doch was macht man nach Size Zero? Du brauchst einen Plan! Es ist einfacher gesagt als getan und es ist zugegebenermaßen richtig schwer, aber du brauchst unbedingt einen Plan wie du nach Size Zero weitermachen möchtest! Wenn du den nicht hast, dann fällst du ganz schnell in ein tiefes Loch und denkst dir „Ja siehste. Hab ich’s doch gesagt! Nach Size Zero hat man wohl einen JoJo-Effekt!“ „Size Zero ist ungesund und eine totale Quälerei!“ „Boa – alle Mühe war umsonst!“ Ich kann an dieser Stelle kurz anreißen, wie mein Plan nach Size Zero war – möchte hier aber nicht zu viel vorweg nehmen, da ich hierzu einen extra Blogpost geplant habe. Mein Plan war, dass ich nach Size Zero weiterhin nach den Ernährungsplänen von Woche 1-4 lebe und somit mein Gewicht halte und wenn es passt – alle 2 Wochen einen schönen chEATday einlegen. Warum dies für mich nicht funktioniert? Ich bin beruflich sehr oft mit meinem Kunden zur Mittagspause essen. Während Size Zero haben sie mich zwar schräg angeguckt, wenn ich meine Extrawürste bestellt habe, aber sie wussten dass ich das nur für 10 Wochen mache und danach wieder „normal“ bin. Außerdem habe ich einen Freund der nicht Low-Carb lebt und ihm kann ich es ehrlicherweise auch nicht antun, dass wir ständig zwei Gerichte kochen oder einer von uns alleine isst. Daher bin ich ziemlich schnell darauf gekommen, dass ich meine Ernährung anders umstellen muss. Natürlich überwiegend Low-Carb, aber am Morgen sollten die Carbs schon wieder integriert werden, da ich auch weiter Muskeln aufbauen möchte. Jetzt kommt der Casus Knacksus – dein Körper muss sich jetzt erstmal nach dem langem Carbs-Entzug an mehr Carbs gewöhnen! Du kannst jetzt nicht von heute auf Morgen eine riesen Schüssel Oats essen und Mittags noch einen riesen Teller Vollkornnudeln mit schön dick Bolognese Sauce! Leute – das ist klar, dass ihr jetzt wieder zunehmt! Da braucht man jetzt nicht erschrocken auf der Waage stehen und sich wundern wo die Kilos plötzlich herkommen. Oats und Vollkornnudeln sind zwar gesund, keine Frage. Aaaaber in Maßen! ich gebe zu, bei mir hat das auch nicht sofort funktioniert. Natürlch habe auch ich nach Size Zero meine 2 Kilo mehr auf der Waage. Es ist natürlich nicht einfach die Carbs wieder aufzubauen. Natürlich ist man dann etwas ungeduldig und denkt „Ach! Was soll der Geiz?! Der eine Teller mehr oder weniger Nudeln schadet doch jetzt auch nicht. Ist ja Vollkorn!“ Das schleicht sich dann immer mehr ein und dann hat man nach 3-4 Wochen wieder 1kg mehr auf der Waage. Es ist immer das selbe. Hast du ein Kaloriendefiziet nimmst du ab, wenn du zu viel isst, dann nimmst du zu. Egal ob es gesunde Vollkornprodukte sind oder nicht. Ob du nach Size Zero lebst oder Weight Watchers oder HighCarb/LowFat – es ist überall das selbe Prinzip.

Jeder muss seinen eigenen Weg finden! Es ist nicht immer leicht seinen eigenen Weg zu finden. Es kann in der „Lernphase“ auch mal wieder mit dem Gewicht ein Stückchen rauf gehen. Aber dann darf man nicht verzweifeln, sondern musst direkt reagieren! Wenn man merkt, es geht wieder hoch mit dem Gewicht, dann muss man ein wenig Analyisieren. Was genau hab ich gegessen? War die Portion evtl. zu groß? Hab ich zu wenig getrunken? Hab ich Sport gemacht? Das ist schwer, das gebe ich zu. Vor allem wenn die Motivation und der Rückhalt nicht mehr da ist. In der Army bist zu nach Size Zero quasi „raus“. Natürlich hast du jetzt immer noch Zugriff auf die Army, kannst alles lesen und auch selbst Dinge posten. Doch nach 10 Wochen gibt es natürlich neue Size Zero Mitglieder. Die neuen werden zu alten Hasen und werden für ihre Vorher/Nachher Bilder gefeiert und wenige inreressieren sich noch für dich. Was willst du auch posten? Dein Bild wie du wieder zugenommen hast, weil du NOCH nicht deinen Weg gefunden hast? Nein… natürlich macht man das nicht! Aber was ist mit Instagram? Hier wurdest du für deine Arbeit immer gelobt, hast Likes (= Motivation) und Anerkennung gewonnen und wurdest von vielen Mädchen beneidet. Doch du hast schon lange keine Selfies mehr hochgeladen, hast deine Bauchmuskeln schon lange nicht mehr in die Kamera gehalten…. deine Follower fragen dich schon, wie es dir nach Size Zero ergeht.

Ehrlich währt am längsten! Aber willst du jetzt wirklich zugeben, dass du noch nicht deinen eigenen Weg gefunden hast? Willst du jetzt wirklich zugeben, dass du nach Size Zero deine Topform nicht halten konntest? Niederlagen zuzugeben fällt jedem Menschen nicht leicht. Wobei es absolut keine Niederlage ist, wenn man seine Size Zero Topform nicht halten konnte. Das ist wie gesagt nicht auf Dauer möglich! Entweder man zieht sich jetzt komplett zurück und nimmt sich eine Auszeit um sich selbst einfach den Erfolgsdruck zu nehmen oder man fängt an die Fehler an Size Zero zu suchen. Die angeblichen Fehler an dem Size Zero Programm kann man aktuell auf vielen Blogs nachlesen oder auch gerne auf Instagram. Natürlich macht man sich selbst wieder interessanter dadurch, indem man gegen Size Zero ist und den Mädchen die sich überlegen Size Zero zu machen „die Augen öffnet“ und ihnen erzählt, wie schlecht das Programm ist und das der JoJo-Effekt und das tiefe Loch in das man fällt vorprogrammiert ist. Viele Mädels suchen sich nach Size Zero etwas neues und stürzen sich von einem Fitness Programm ins nächste. Natürlich funktioniert auch der neue Fitnessplan. Fitness- und Ernährungspläne funktionieren immer, wenn man sich 1:1 daran hält. Aber das ist noch lange kein Beweis dafür, das Size Zero schlecht ist!

Wie ist es bei mir? Bei mir ist es aktuell so, dass ich noch dabei bin meinen eigenen Weg zu finden. Aber ich sehe wieder Erfolge und habe langsam meinen Fitness Lifestyle gefunden. Ich bereue auf keinen Fall Size Zero gemacht zu haben und bin wirklich froh, dass es dieses Programm gibt. Ich fühle mich aber deulich wohl in meinem Körper und fit wie schon lange nicht mehr!

Erfahre hier wie es mir 2 Jahre nach dem Programm geht.

After_SizeZero_Logo_Banner_klein

 

21 Kommentare zu “Size Zero hat mein Leben zerstört!

  1. Totale Frechheit.

    Low carb geht einfach nicht Hand in Hand mit einer dauerhaften gesunden Ernährung.
    Der Jojo Effekt bei Low carb ist auch nicht ohne.
    Also lieber gesund und langsam abnehmen.

    mfg Amino

  2. cornelia huber

    Hy ich habe schon einige diäten gemacht.
    aber es get nicht ohne sport..leider bin ich beim essen seeehr faul.nach der arbeit solls an besten nach 5min fertig sein.
    Ich habe schin viel vom size siro gehört…
    kann mir jemand sagen wie das Programm ausschaut und der Nahrung?habe das vom d desost probiert…und da darf mann kaum was essen…wie läuft das bei size sero?

  3. Ich habe jetzt mit dem SIZE ZERO Programm begonnen und bisher recht gute Erfahrungen gemacht. Klar ist es jetzt erst einmal eine Umgewöhnung und gerade Untrainierte haben sicherlich schneller Erfolg als andere.

    Für mich ist aber erst einmal wichtig eine Art Leitplanke zu haben, an welcher ich mich später auch weiter „lang hangeln“ kann. Die 1:1 Workouts machen mir beim Size Zero Programm Spass und sind sehr motivierend. Ich denke weiss, dass ich nicht das ganze Jahr geshreddet rum laufen werde. Auf alle Fälle habe ich schon etwas geschafft und finde auch die geschlossene Facebook-Gruppe Klasse.

    Allen, die das Programm absolvieren viel Erfolg und messt Euch am besten nur an Euren eigenen Ergebnissen.

    Viele Grüsse Annett

  4. Hallo!
    Ich versuche nun seit 3 Jahren wieder meinem Normalgewicht näher zu kommen. Gestern waren es insgesamt 24 kg, die ich in diesen 2,5-3 Jahren abgenommen habe. 8kg davon das letzte halbe Jahr. Man kann sich also ausrechnen, wie lange ich gebraucht habe, um zu verstehen, was für mich das richtige ist. Ich arbeite nun seit einem Jahr in einem Fitnessstudio, als Kauffrau im Büro. Dadurch habe ich einige Vorteile und darf kostenfrei trainieren, wann immer ich will. Das habe ich genutzt und meine Arbeitskollegen haben mir dabei geholfen. Sie haben individuelle Trainingspläne für mich erstellt, haben mir die App „Myfitnesspal“ (sehr empfehlenswert) gezeigt usw. Sie haben mir den Weg gezeigt. Trotzdem, in mir kam Neugier auf. Ich habe mich selbst informiert, recherchiert, meinen Körper besser kennen gelernt und kontrolliert. Aber vorsicht! Stellt euch bloß nicht täglich oder wöchentlich auf die blöde Waage! Das Gewicht schwankt und der Körper muss sich an alles, was ihr verändert, gewöhnen! Es ist wie beschrieben, der Weg kann oder wird hart sein, aber ihr dürft nicht aufgeben. Jeder findet seinen Weg, wenn er es wirklich will und ich drücke jedem einzelnen von euch die Daumen!

    Liebe Grüße

  5. Toller Beitrag.
    Wahre Worte. Ich sehe das genauso:
    Jede Diät funktioniert, wenn man einfach das Durchhaltevermögen hat und die Disziplin. Motivation ist ebenfalls sehr sehr wichtig!
    Ich habe letztes Jahr von Site Zero erfahren… Fand es aber viel zu teuer.

    Ich bin dann ins Fitness Center und habe mir dort (umsonst – bis auch die mitgliedsgebühren) einen Fitnessplan zusammen gestellt. 3x die Woche ins Center. 15min Stepper, 45min Krafttraining und 1h laufen. Ich mache schon seit ich klei bin viel Sport – also war das kein Problem für mich 🙂 leider habe ich nicht so wirklich auf die Ernährung geachtet… Immer wieder hier und da mal ein bisschen was genascht. Es hat sich schnell gezeigt, dass sich so leider nicht wirklich was an meiner Körperform geändert hat.

    Da ist aber (unter anderem) dank Instagram noch immer sehr motiviert war fit zu werden, habe ich mich entschieden wieder mit Wright watchers anzufangen. Das ist wesentlich günstiger und man kann essen was man möchte, solange man es in Maßen tut und sich an die Punkte hält. Damit hatte ich schonmal 7 Kilo abgenommen (und keinen Jo-Jo Effekt gehabt!! :D). Das Gute ist, das dies wirklich ein program ist, welches man theoretisch auch sei. Leben lang machen könnte, da man ja wirklich auf nichts verzichten muss und so auch keinen Heißhunger drauf bekommt. Man muss nur alles in Maßen genießen 🙂 auf jeden Fall habe dann werde gemacht und mein eigenes Training. Und siehe da, ich habe es tatsächlich geschafft innerhalb von 4 Monaten meinen Körper zu formen. Und das ganz ohne dauerhaften Verzicht auf Leckereien und 300€ ausgaben.

    Was ich damit sagen will, wahrscheinlich kann man alles schaffen, wenn man nur die Disziplin zeigt und genug Motivation hat.
    Ich hatte leider ernähubgshechnisch auch erst eine kleine motivationslücke, aber ich habe dann auch meinen Weg gefunden 🙂

  6. Wobei „Fitnesspläne“- besser gesagt Trainingspläne nicht unbedingt funktionieren, nur weil man sie 1:1 umsetzt! Es gibt ne Menge Pläne die verbreitet werden, die für Anfänger allerdings Schrott sind. Du kannst dich auch 1:1 an den Plan von Arnold Schwarzenegger halt. Erfolg wirst du damit aber nicht haben… . Die Trainings-und Ernährungspläne, die man in normalen Studios in die Hand gedrückt bekommt, sind meist auch ziemlich schlecht.

    • Miss Jenny Penny

      Hallo Theo,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich dachte es versteht sich von selbst, dass man natürlich einen Plan verfolgt, der einen auch etwas bringt. So kannst du bei Size Zero z.B. einen Home Plan für Anfänger als auch für Fortgeschrittene wählen. Für die Mädels die sich bereits mit Kraftsport und dem Thema auseinander gesetzt haben, gibt es sogar eine Gym Variante. So sollte natürlich jedes Mädchen das auswählen, was einen Fordert. Jemand der auf die Bühne will oder andere Ziele hat, der würde sich wahrscheinlich auch woanders informieren und hat wahrscheinlich für seine Bedürfnisse andere Trainer zur Seite. An dem Trainingsplan von Arnold Schwarzenegger wäre ich ehrlicherweise gar nicht interessiert… es wäre auch nicht mein Ziel als Frau so auszusehen, wie Arnold in seinen besten Zeiten.

      Liebe Grüße, Jenny

  7. Hey Dein Post spricht mir aus der Seele! Echt crazy, wie schnell man sich manchmal denkt: so what, die Schale Oats mit Berries sind schon cool, geht voll klar…. Aaaaaaaber es sind und bleiben eben Carbs!!! Da warte ich mit Oats lieber auf den nächsten Cheat Day. Und Pasta lässt sich doch supereasy ersetzen mit Zoodles oder Konjac Pasta! Ich schmecke da kaum einen Unterschied.
    Gehate zu SizeZero ist echt nicht angebracht, ich mein, wenn man/frau nicht mehr diszipliniert is(s)t, nimmt man eben zu…surprise surprise! Ich finds super, dass es das Programm gibt und dass Alina, Julian und die Army einen einfach immer supporten!!!!
    xOxO, Jojo

    • Miss Jenny Penny

      Hallo liebe JoJo,

      danke für deinen Kommentar.
      Mittlerweile hat sich meine Einstellung gegenüber Carbs auch geändert. Ich finde eine gesunde und ausgewogene Ernährung für mich deutlich angenehmer.
      Ich möchte auf nichts verzichten. Mir erschließt sich auch ehrlicherweise nicht der Sinn, warum ich Lebensmittel ersetzen soll, die „so ähnlich wie… “ schmecken. Wenn ich Hunger auf Nudeln habe, dann braucht mein Körper Nudeln und nicht etwas ähnliches wie Nudeln. So ist mittlerweile meine Meinung.

      Es freut mich aber, dass du anscheinend sehr gut mit der Lowcarben Ernährung klar kommst. Viel Erfolg weiterhin 🙂

      Liebe Grüße, Jenny

  8. Mina Pira

    Auch ich habe das allseits bekannte zehn wöchtige Programm für die weiblichen Wesen absolviert.
    Leider bin ich nicht so begeistert. Ich habe mir irgendwie mehr erhofft, sowohl von der Facebook-Community als auch von dem Programm an sich.
    In der Community geht es leider gar nicht so wirklich mehr um Fitness. Wenn man Fragen in die Gruppe stellt, die sich auf das Programm beziehen, bekommt man immer häufiger keine Antwort oder es dauert wirklich lange. Das liegt glaube ich daran, dass es immer mehr um andere Themen in der Gruppe geht, wie zum Beispiel Nagel-Trends, Instagram-Profile, Frisuren-Trends, Geschenkideen, Beziehungsprobleme und so was in der Art. Da gehen die Beiträge zum Thema Sport leider sehr schnell unter.
    Außerdem finde ich es schade, dass viele Rezepte, die öffentlich gepostet werden, im Programm gar nicht erlaubt sind. Es wird ja immer auf eine Ernährung 1:1 hingewiesen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Die veröffentlichten Rezepte sind aber leider oft gar nicht 1:1. Das finde ich etwas schade, da man ja schon das Beste aus sich rausholen möchte bei dem Preis, den man bezahlt hat und deshalb diese wirklich schmackhaft aussehenden Gerichte gar nicht benutzen sollte.
    Insgesamt hat sich der Kauf für mich persönlich nicht gelohnt, da ich nicht viel Neues gelernt habe. Vieles kann man meiner Meinung nach schon auf den Youtube Channels erfahren.
    Zudem finde ich es ziemlich schade, dass in der Facebook-Community kritische Stimmen zensiert werden. Es ist leider nicht nur einmal vorgekommen, dass Mädchen rausgeworfen wurden, weil sie sich kritisch geäußert haben oder unbequeme Fragen gestellt haben. Das hat bei mir doch einen negativen Beigeschmack hinterlassen.
    Insgesamt war meine Erfahrung mit dem Programm und dem Service also nicht für mich zufriedenstellend – schade um das schöne Geld.

  9. Ich finde deinen Post superklasse! Du hast es so gut auf den Punkt gebracht. Ich habe Size Zero bis zur 8. Woche durchgezogen und dann beschlossen aufzuhören. Keine Carbs…ich merkte einfach, das ist nicht gut für mich. Trotzdem bereue ich das Programm kein Bisschen.

    • Mittlerweile gibt es ja eine High-Carb Edition. Soweit ich weiß – Ich hab das Programm nie selber absolviert, da ich leider noch zu jung bin – kannst du sogar wenn du magst automatisch jetzt die High-Carb Version machen, da du ja Size Zero schon mal gekauft hast. 🙂

      • Miss Jenny Penny

        Hey Lil,

        vielen lieben Dank für deinen Kommentar! 🙂
        Ja ich habe bereits eine Email zu dem Update bekommen. Allerdings ist es leider immer noch so, dass die Pläne nicht sehr individuell sind. So hat jeder den selben Plan mit den selben Kalorienangaben. Es wird leider nicht beachtet, wie aktiv der Lebensstil ist und vielleicht wie groß, schwer etc. die Ausgangslage der Teilnehmer ist. Daher würde ich es heute nicht mehr machen.

        Aber lieb das du daran gedacht hast!

        Liebe Grüße, Jenny

  10. Hallo und Gratulation zu deinem Artikel, wirklich gut geschrieben.

    Wobei ich es zugegeben nicht nachvollziehen kann, so viel Geld für ein Programm zu zahlen, bei dem der Jojo vorprogrammiert ist.
    Ich selbst lebe ebenfalls lowcarb bis ketogen, meine Kinder verzichten auf nichts und zwei verschiedene Gerichte stelle ich auch nicht auf den Tisch.
    Meinen Sport kann ich kostenlos über ein Onlinefitnessstudio machen und wenn ich weitere Informationen brauche, frag ich Tante Google, die weiß eh alles 😉 .

    300€ für ein Programm, welches ich kostenlos und gesünder selbst zusammen stellen kann (in aktuell 6 Wochen -10cm Taille, -6cm Hüfte etc.)…. Und falls ich doch mal eine Community brauche, meld ich mich halt bei Sosts Next an. Ist sogar günstiger als WW…

    Ich find es faszinierend und erschreckend, wofür und an wen Leute ihr Geld so rausschmeissen.

    • Miss Jenny Penny

      Hallo Gabi,

      lieben Dank für deinen Kommentar und es freut mich sehr, dass du eine Person bist, die ohne Programme und zip und zap klar kommt.
      Die Hemmschwelle Geld für ein Fitness Programm auszugeben, ist heutzutage nicht mehr soo riesig. Sei es aus Zeitmangel sich selbst die Informationen aus dem Internet zusammen stellen oder auch aus Unwissenheit. Manchmal ist es aber so, dass man auf jeden Fall 100%ige Erfolge sehen will und daher nicht die Muse hat sich hier und da auszuprobieren und lieber auf ein schon bereits fertigen Plan zurück greift, bei dem die Erfolge nachweislich garantiert sind. So sind Menschen eben verschieden in der Einstellung… es kurbelt die Wirtschaft an und so verdienen Fitnesstrainer ihren Unterhalt. Wiederum geben manche Leute (meiner Meinugn nach) unnötig Geld für’s Solarium, Zigaretten, Alkohol aus… für die Menschen ist es aber Essentiell. Wir haben eben alle unsere Vorlieben und verteilen unser hart erarbeitetes Geld frei in der Wirtschaft.

      Liebe Grüße, Jenny

  11. Das hier habe ich gefunden …

  12. Hallo, habe als fast 50 jähriger ebenfalls 10 Wochenprogramm von Julian Zietlow durchgezogen. Meine Erfahrungen über die einzelnen Wochen habe ich hier zusammengefasst. http://hiit-training.net/sport-im-alter-10-wochenprogramm-von-julian-zietlow/ Allerdings muss ich eingestehen, dass ich bereits vor Absolvierung des Programms HIIT-Training gemacht habe.

    Mal abgesehen von den sportlichen und körperlichen Erfolgen konnte ich für mich Fitness als Lifestyle für mich wieder entdecken. Da ich kein Fan von Fitness-Centern bin und zu Hause einen Sportraum eingerichtet habe, kam mir natürlich das 10 Wochenprogramm zugute. Sehr gut finde ich die 1:1 Videos und natürlich die „Army“, welche hilft, die Motivation hoch zu halten.

    Da mich natürlich auch die Erfahrungen der Damen zum Size Zero Programm interessiert haben, habe ich auch dort recherchiert und bin auf diese Seite gestossen. Ähnlich wie bei uns Männer im 10 WP konnte ich im Grunde genommen ebenfalls viele positive Erfahrungen zum Size Zero Programm bei den Damen finden. http://hiit-training.net/erfahrung-size-zero-programm-fuer-frauen/ Ich denke, dass es auch immer wieder wichtig ist, aus welchem Gesichtspunkt man diese Programme betrachtet.

    Persönlich fand ich es hilfreich eine, wie ich es immer nenne, Leitplanke mit Trainings- und Ernährungsplänen komprimiert zu bekommen. Obwohl ich früher und heute zum Thema Kraftsport und Ernährung viele Bücher gelesen haben, bekam ich hier den richtigen „Kick“, weil einfach das GESAMT-Konzept für mich gestimmt hat.

    Veränderung traten auch im positiven bei der Persönlichkeitsentwicklung auf sowie beim Energie-Level. Durch die Kombination Sport & Ernährung war ich wieder wesentlich fitter, was sich auch in der Arbeitsleistung bzw. bei meinen Projekten auswirkte.

    Ich habe nunmehr auch das Folgeprogramm 10 WochenPRO gebucht und habe somit letztlich den für mich Anschluss an das 10 Wochenprogramm gefunden. Bei mir gibts den Daumen hoch. Auch, weil ich Julian & Alina super sympathisch finde und diese für den Lifestyle auch vorleben.

    Für alle den Traumkörper, den sie sich wünschen, Gruß René

  13. Hallo Jenny,
    das hast du wirklich super geschrieben!
    Ich möchte nur sagen, dass ich niemals so viel Geld ausgeben würde um abzunehmen.
    Es gibt eine Trick bei allen Diäten, denn jede funktioniert! Es ist immer durchziehen und konsequent sein. Wenn ich 10 Wochen eine low carb Diät mache nehm ich ab, 10 Wochen atkins nehm ich ab, 10 Wochen low fat bla bla nehm ich ab. Klar nehm ich ab wenn ich 10 Wochen auf ungesunde Lebensmittel und Süßigkeiten verzichte. Nur das Problem ist das du eine Diät ein leben lang machen müsstest und deswegen klappt eine Diät nie. Ich finde man sollte keine Diät machen sondern einen Mittelweg für sich finden, sich gesund ernähren und sich in Maßen ab und zu was gönnen. Dafür kann man sich super im Internet belesen welche gesunde Lebensmittel wichtig sind. Klar muss man um abzunehmen unter einer bestimmten Kalorienmenge bleiben, ich könnte zb ca 1500 kcal täglich essen und versuchen darunter zu bleiben, dazu kann ich mir auch einen Döner anrechnen, ist halt nicht gerade gesund muss aber auf nichts verzichten. Und wenn ich dann noch regelmäßig sport mache, klappt das trotzdem noch.
    einfach gesund ernähren ab und zu was gönnen, viel trinken und regelmäßig Sport.
    Man sollte nicht über Diäten lesen sondern wie man sich gesund ernährt. Und wir Menschen sind nun mal „allesfresser“

  14. Hey Jenny wir kennen uns schon von Instagram 😀 Mir war gar nicht bewusst, dass so deine „Geschichte“ aussieht…. Wie du ja bei mir auf den Fotos auch gesehen hast ernähre ich mich Low Carb. Und mache einmal die Woche einen Cheat Day. So lässt es sich die Woche über ganz gut motivieren….. 1,5 kg sind weg mehr geht seit 2/3 Wochen nicht. Dabei mache ich 3/4 mal die Woche Sport (2 mal geh ich zu Fitnesskursen Tae-Bo vorzugsweise und 2 mal mache ich Zuhause Krafttraining und Ausdauer) Tja irgendwie scheint das bei mir auch nicht zu funktionieren. Und ich bin auch noch auf der Suche nach einer besseren Lösung….

  15. Sehr gut geschrieben! Ich selbst mache seit über 2 Jahren schon Kraftsport &ernähre mich Lowcarb.Habe kein Size Zero Programm gemacht. Denn man muss selbst die Motivation besitzen sich gesund und ausgewogen zu ernähren.Das ist, wenn man voll im Berufsleben steht eine Herausforderung, aber man kann es wirklich schaffen.Dabei noch sportlich aktiv sein.Dann lebt man ein gesundes Leben.Und ab und zu darf eine Pizza auch sein;)
    Dieser Artikel von dir ist wirklich sehr gut!
    Lg casy489

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.