Fitness
Schreibe einen Kommentar

Review – Size Zero | Tag 1

7.00h morgens – der Wecker klingelt. Yeah! Endlich Projekt Size Zero kann beginnen! Voller Erwartungen habe ich mich auf Size-Zero.de mit meinen Login Daten angemeldet und siehe da! Pünktlich zum Programmstart wurden alle Ernährungspläne, Trainingspläne und Videos in meinem Account freigeschaltet. Nur – was esse ich denn jetzt zum Frühstück??? Die Frage ist schnell geklärt – Ha! Einfacher als Gedacht! Es steht alles super beschrieben in dem Ernährungsplan. Das Frühstück war schnell angerichtet und schmeckte! Zugegebenermaßen schon etwas viel und die Menge ist wirklich ungewohnt.

Wie mein 1 Tag von Size Zero war kannst du in diesem Blogpost nachlesen!

fr-C3-BCh

Die Shakes als „Zwischen-Snack“ sind auch schnell vorbereitet. Ich habe die angegebene Menge in zwei Shaker abgefüllt, damit ich sie später bei der Arbeit schnell zubereitet kann. Den ersten Shake habe ich mir, kurz bevor ich zum Kundentermin gefahren bin, angerührt und fix ausgetrunken. War gar nicht so schlimm wie anfangs gedacht und man kann den Shake auch gut „mal eben“ zwischen drin trinken. Geht wirklich schnell! Die Marke Scitec Nutrition in der Sorte „Vanilla“ schmeckt echt super. Fast wie Müller Milch Vanille. An den Geschmack kann ich mich gewöhnen 🙂 …. der zweite Shake am Nachmittag von ironMaxx in der Sorte Schokolade schmeckte hingegen richtig gruselig. Total bitter. Ein richtiger „Fehlkauf„. Obwohl sie damit werben, dass man ihre Shakes super mit Wasser trinken kann und der Geschmack trotzdem super sein soll. Ich altes Werbeopfer.

Soo… am Mittag war das angekündigte Geschäftsessen. Hier ist es einfach unmöglich im Restaurant sein Tupper Dose auszupacken. Daher war mein Plan etwas Size Zero konformes auf der Speisekarte zu finden, das ungefähr 1:1 nach Plan ist. Ich dachte mir ich nehme das Rinderfilet mit Gemüse OHNE Soße. Die angegebene Menge an Kohlenhydraten konnte ich damit zwar nicht erfüllen, aber wenn der Rest „clean“ ist, dann würde es schon gehen. Schließlich steht auf dem Plan für heute nur Xg Eiweiß, Xg Gemüse und Xg Kohlenhydrate.

lunch

Okay – wie ihr seht, ist es gar nicht so einfach im Restaurant was Size Zero geeignetes zu finden. Bzw. man findet es ABER die Sonderwünsche werden während der hektischen Mittagszeit vom Kellner schnell wieder vergessen. Auf meinem Rinderfilet befand sich doch Soße, obwohl ich ausdrücklich OHNE bestellt habe und das auch mehrmals betont hatte! Gerne hätte ich das Essen wieder zurück gegeben. Aber 1. haben wir schon eine halbe Ewigkeit auf das Essen gewartet und zum 2. bin ich mit meinen Kunden zum Essen gewesen. Die haben mich sowieso schon für verrückt erklärt. Schließlich „musste“ ich ihnen ja von Size Zero erzählen, weil sich sich wunderten das ich kein Brot wollte, warum ich bei der Vorspeisenplatte ausgestiegen bin usw.
Lunch nach Size Zero hat also schon mal nicht 100% geklappt. Schade – ich war wirklich motiviert den Plan 1:1 durch zuziehen. Aber der Alltag bietet manchmal tatsächlich ungeahnte Hürden.

Nach einem ca. 9 Stunden Arbeitstag hatte ich dann endlich Feierabend und als ich alleine im Büro war, kam ich erst dazu mir alle Dateien aus dem Size Zero Programm genauer zu Gemüte zuführen. Mit erschrecken musste ich feststellen, dass auch meine Gemüseportion von heute Mittag leider nicht Size Zero geeignet war. Wie deprimierend. Dabei stand auf dem Plan Xg Gemüse. Bis dato dachte ich Gemüse ist Gemüse. Also das Mittagessen war also wirklich ein Reinfall!

Okay. okay…. nicht gleich schon am ersten Tag die Flinte ins Korn werfen. „Ich bekomm‘ das schon hin!“ versuchte ich mich zu beruhigen. Die 1. Pusheinheit wird das schon irgendwie wieder rausbügeln. Zumindest ist es besser als keinen Sport! Da die Pläne/Videos erst um Mitternacht freigeschalten wurden, hatte ich wie gesagt vorher keine Zeit mir all die Übungen vorher anzusehen. Da man sich in dem Programm auch an gewisse Zeitangaben halten muss, habe ich mir die Erklärungen nach der Arbeit angesehen und zu Hause direkt mit dem Video die Übungen gemacht.

Push

Ich muss schon zugeben, obwohl ich bereits viele Kurse in meinem Fitness Studio belegt habe (mit Langhanteln und Kurzhanteln), haben es die Übungen in sich. Aber es ist auf jeden Fall machbar! Man muss nur am Ball bleiben und ich finde, dass das richtige Gewicht eine große Rolle dabei spielt. Da kommen wir schon zu dem Manko. Empfohlen wurden hier verstellbare Kurzhanteln, für Diejenigen, die die Übungen von zuhause und nicht im Fitness Studio machen möchten. Daher hatte ich mir kostengünstige verstellbare Kurzhanteln bei amazon bestellt. Da man zwischen den Übungen einige Sekunden Pausen hat, die man meiner Meinung nach auch braucht, hat man wenig Zeit die Kurzhanteln auf ein anderes Gewicht umzubauen. Das ist nicht so optimal, da ich finde, das man bei einigen Übungen durchaus mehr Gewicht nehmen kann! Somit habe ich die erste Pusheinheit immer mit dem selben Gewicht ausgeführt. Es hätte wirklich anstrengender und effektiver werden können, wenn ich zwischen drin das Gewicht erhöht hätte. Aber die Kurzhanteln auf dem Bild oben, waren wirklich preiswert und lassen sich auch nicht „mal eben“ umbauen. Ich werde mir also neue Hanteln zulegen müssen, damit ich im Training besser ausgelastet bin.
Okay… das ist jetzt teilweise auch auf meinem Mist gewachsen. Hätte ich direkt etwas mehr Geld in die Hand genommen, hätte ich jetzt evtl. brauchbarere Hanteln gehabt. Aber gut – das kann ich bis zur nächsten Pusheinheit auch noch anpassen.

Zusammenfassung Tag 1 Es sind sehr viele Informationen die man sich zu Beginn des Programms durchlesen sollte um Size Zero so effektiv wie möglich zu absolvieren. Julian un Co. sagen immer „Plane dein Essen/Training wie dein Business. Du würdest auch nicht unvorbereitet ins Meeting gehen!“ Stimmt! Da gebe ich Julian total Recht, das würde ich auch niemals tun. ABER man muss einem auch die Möglichkeit und Zeit geben sich vorzubereiten! Und das hatte ich für den ersten Tag, meiner Meinung nach nicht. Die Pläne wurden erst um Mitternacht freigeschaltet und um sich alles ganz gründlich durchzulesen und anzugucken braucht man doch gute 2-3 Std. konzentrierte Zeit. Das kann man nicht mal eben zwischen Tür und Angel oder zwischen den Terminen lesen. Da muss man sich wirklich Zeit für nehmen und die hat man einfach nicht, wenn man die Pläne erst um Mitternacht erhält. Mir ist schon klar, was die Intention dahinter ist. Man soll ich sich nicht schon Tage vorher verrückt machen, wenn man die Pläne sieht. Daher werden die Pläne auch für jede Woche nach und nach freigeschaltet. Aber die Dateien und die Info Videos zu der Ernährung und dem Training hätten ruhig einen Tag vor Programmbeginn freigeschaltet werden können, so dass man sich wenigsten einige Infos vorher aneignen kann. So wäre mir evtl. mein Gemüse Fauxpas am Mittag nicht passiert oder ich hätte gesehen, dass ich mir besser noch ein zweites paar Hanteln hätte anschaffen müssen.

Aber alles in allen bin ich von Size Zero jetzt schon überzeugt und nach wie vor motiviert, es so gut wie es geht 1:1 nach Plan durch zuziehen. Ich denke die Pläne und Übungen müssen sich noch einspielen und dann macht man das einfach so ohne großartig darüber nachdenken zu müssen. So jedenfalls haben mir die Mädels das aus der Army erklärt, die übrigens alle bezaubern und sehr hilfsbereit sind. Ich glaube ohne die Army würde man das Programm nicht so gut durchziehen. Sie helfen einem immer weiter, keine Frage bleibt unbeantwortet und die Army motiviert sich gegenseitig!

Ich freu mich auf die nächsten 69 Tage mit Size Zero und den Army Mädels!

 

Interessierst du dich auch für Size Zero?
Dann schreibe mir gerne eine E-Mail an missjennypenny.blog@gmail.com Um dir den Start noch etwas einfacher zumachen, helfe ich dir sehr gerne mit einem kleinen Special weiter!

Fitness

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.