Food
Kommentare 12

Protein Waffeln

Protein-Waffeln sind super schnell zubereitet! Perfekt als schnelles Frühstück geeignet, als kleinen Snack „to-go“ oder auch „on a stick“ eignen sich diese Waffeln gut um seinen Gästen was für’s  Auge zu bieten!

Was du für diese Waffeln benötigst und wie du sie ganz einfach zubereiten kannst, erfährst Du in diesem Post!

PicsArt_1411992563893

 

Für die Protein-Waffeln brauchst du:

  • 60g Haferflockenmehl – dazu einfach die Haferflocken in einem Mixer zu Mehl verarbeiten! Natürlich kannst du stattdessen auch jedes andere gesunde Mehl verwenden
  • 60g Whey nach Wahl
  • 200ml fettarme Milch – ich habe hier Muscle Milk Protein verwendet um den Waffeln noch einmal eine extra Portion Eiweiß zu verpassen!
  • 2 ganze Eier
  • 2 Eiklar
  • ein paar Spritzer Süßstoff, falls dir der Teig nicht süß genug ist. Ich habe es hier weg gelassen, da die Muscle Milk nochmal eine extra Süße gegeben hat. Falls du normale Milch verwenden solltest, dann würde ich entsprechen nachsüßen. Der Teig muss wirklich ultra süß schmecken, da beim Backvorgang die Süße verloren geht

Für die Dekoration:

  • Hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Du kannst alles verwenden was du möchtest. Ich habe hier Zartbitter Schokolade verwendet und ein paar Zuckerperlen, weil es ganz hübsch aussieht. Übertreibt es aber nicht, sonst sind die „cleanen“ Waffeln auch nicht mehr so clean.

Als Utensilien brauchst du:

  • Eine große Rührschüssel
  • einen elektrischen Handmixer
  • und natürlich ein Waffeleisen – Ich habe hier ein „eckiges“ Waffeleisen, die ganz normalen Runden mit der Herzchenform gehen natürlich auch!

Anleitung: Einfach alle Zutaten in einer großen Schüssel geben und mit dem elektrischen Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Nun kannst du den Teig Portionsweise in deinem Waffeleisen ausbacken. Der Teig hat bei mir für genau 6 Waffeln gereicht! Wenn die Waffeln fertig sind, kannst du sie auskühlen lassen und nach Lust und Laune dekorieren oder aber auch warm genießen.

PicsArt_1411892807580

 

Bon Appetit und viel Spaß beim nachmachen! Falls du die Waffeln ausprobierst, dann zeig mir doch gerne dein Ergebnis. Ich freu mich eure Bilder zusehen!

12 Kommentare

  1. Felix sagt

    Ich möchte die Waffeln mal ausprobieren, habe allerdings wenig Erfahrung mit Teig und kann daher die Wirkung der einzelnen Zutaten nicht so gut abschätzen. Daher die Frage: warum zwei Eiklar und nicht zwei weitere Eier (oder ein weiteres Ei)? Aus Gründen des Nährwerts (mehr Fett im – hier dann weggelassenen – Eigelb) oder weil das für die Konsistenz des Teigs notwendig ist?

    • Miss Jenny Penny sagt

      Hallo Felix,

      ganz genau wie du es beschrieben hast 🙂 Das hat nur den Grund um das Fett zu vermeiden.
      Ich bin mir aber sehr sicher, dass es mit Eigelb noch viel besser schmecken würde, da Fett ein super Geschmacksträger ist.
      Viel Spaß beim nachmachen und bon Appetit!

      Liebe Grüße, Jenny

      • Felix sagt

        Hab’s mittlerweile schon ausprobiert, mit drei ganzen Eiern. Ist sehr gut geworden – vielen Dank trotzdem noch für die Antwort und auch für das leckere Rezept!

  2. Mathias sagt

    Hi,
    ich habe die Waffeln gerade zum Frühstück ausprobiert. Sie waren sehr lecker und fluffiger als ich das erwartet hätte. Zwei Daumen nach oben.

    • Miss Jenny Penny sagt

      Hallo Mathias,

      super! Freut mich, dass es geklappt hat und vor allem geschmeckt hat!

      Liebe Grüße, Jenny

  3. Katha sagt

    Ich teste die Waffeln heute UND sie werden mit auf die Reise genommen. Ich bin gespannt 🙂

    • Miss Jenny Penny sagt

      Hey Katha,

      das ist ja super! Dann hoffe ich, dass sie dir schmecken werden! 🙂

      Liebe Grüße und gute Reise!
      Jenny

  4. Hab das Rezept sofort mal ausprobiert…da mir der Teig ein wenig zu flüssig war habe ich noch einen Esslöffel zarte Haferflocken sowie einen Esslöffel gemahlene Mandeln mit rein gemixt. Ausserdem noch blaubeeren…ich muss sagen das ist das erste Rezept das auf Anhieb super gelungen ist..sehen toll aus und schmecken super …vielen dank für das tolle Rezept 🙂

  5. Ahh Du machst mich wahnsinnig mit deinen leckeren Rezepten 😀 Meine Liste wird immer länger was ich alles ausprobieren möchte. 😉 Yum!!

    • Miss Jenny Penny sagt

      Liebe Sarah, das freut mich, dass ich dich ein wenig mit meiner „Back-Sucht“ anstecken konnte!!! 🙂 Viel Spaß beim nachmachen! Falls du etwas versuchst, zeig mir gerne dein Ergebnis! Würde mich echt freuen.
      Liebe Grüße, Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.