Travel
Schreibe einen Kommentar

Florida: Miami

Miami Air B n B Hoof

Welcome to Miami!

Nach unserem New York Aufenthalt, ging es für uns weiter nach Florida. Genauer gesagt nach Miami! Hier startete unser 14 tägige Roadtrip durch Florida. Viele haben mich gefragt, wie wir die Hotels geplant haben oder wo wir überhaupt übernachtet haben. Um ehrlich zu sein, wir haben nichts geplant. Das einzige was wir vorher gebucht haben (und das auch erst während wir in New York waren), war unsere Air B’nB Unterkunft in Miami. Ansonsten haben wir immer spontan entschieden, wann wir weiterfahren und wo wir übernachten. Ich weiß, das viele immer etwas Bedenken haben was Air B ’n B betrifft. Aber wir haben während unseres Roadtrips durch Florida nur in Air B ’n B Häusern gewohnt und es hat immer alles super funktioniert.

Aber nun zurück zu Miami. Auf diesem Bild seht ihr mich, mit noch weißen Kalk Beinchen, frisch aus New York. Das war in unserer neuen Air B ’n B Hood. Ich finde, wenn man in einer Air B’nB Wohnung wohnt, dann fühlt man sich gleich viel „Amerikanischer“. Man lebt alleine in einer amerikanischen Wohnung, hat amerikanische Nachbarn, muss selbst einkaufen gehen, kochen, etc. Ich hab mich in Miami schon richtig wohl gefühlt.

Miami Avalon Ocean Drive

Art Deco – Avalon

Ich persönlich finde die Art Deco Gebäude in Miami ganz besonders toll. Hier, vor dem Avalon Hotel, stehen auch häufiger alte Autos, die diesen Art Deco Stil nochmal unterstreichen. Diese Bauart findet man aber eher Richtung Strand. In der Gegend wo wir gewohnt haben, waren die Häuser „ganz normal“ wie man sie aus amerikanischen Filmen her kennt.

Miami Beach Ocean Drive Sighn
Miami Beach Ocean Drive

Ocean Drive Boulevard

Wenn man an Miami denkt, dann denkt man als erstes an Palmen, Strand und natürlich an den berühmten Ocean Drive Boulevard. Am Tag finde ich es wirklich schön dort! Ich liebe diese Allee von Palmen.

Miami Beach Ocean Drive bei Nacht
Miami Beach Ocean Drive bei Nacht

Sehen und gesehen werden

In der Nacht spielt sich am Ocean Drive ein ganz anderes Spektakel ab. Es hat schon fast Ballermann Charakter. Die dicksten und prolligsten Autos fahren in Kolone den Ocean Drive rauf und runter. Fenster runter, laute Musik… Manchmal kann das Auto per Knopfdruck auch hüpfen 😀 Hauptsache auffallen! Ich hab noch nie so viele Proleten auf einen Haufen gesehen. Es ist nicht wirklich schlimm, wenn man sich darauf einstellt. Sie tun ja auch nichts… sie wollen einfach nur auffallen 🙂

Miami Beach Lummus Park
Miami_Beach_Oceandrive_lummus park_1

Lummus Park

Mir gefällt Miami bei Tag auf jeden Fall 100 mal besser! Der Lummus Park ist einer meiner Favorites. Hier saßen wir oft im Schatten unter den Palmen, haben gechillt und einfach nur die Zeit genossen. Ein Starbucks ist auch gleich in der Nähe 😉 und somit konnte ich meine kleine Addiction gleich befriedigen. Schade fand ich allerdings, das man vom Lummus Park keinen Blick auf den Strand und das Meer hatte. Dazwischen ist noch ein sehr breiter Weg, eine Reihe Grün und noch ein Weg und dann kommt erst Strand und Meer. So nah und doch so fern 🙂 Man muss sich also entscheiden, ob man lieber Sonne, Strand und Meer möchte oder gemütlich chillen im Park unter Palmen. Das soll sich auf keinen Fall negativ anhören… es ist beides wirklich schön! Vielleicht hätten wir uns einfach einen Sonnenschirm für den Strand besorgen sollen 😉

Miami Beach Lifeguard House

Miami Beach Lifeguard Tower

Miami_Beach_Oceandrive_Beach_3

Lifeguard Tower Miami South Beach

Diese bunten Rettungsschwimmer Häuschen sind wirklich typisch für Miami Beach! Die gibt es wirklich in allen Farben und Mustern. Mein Favorite war das pink-gelbe Barbie Rettungshäuschen ♥ Die Häuschen findet man am South Beach ungefähr auf der Höhe zwischen dem Soutpointpark bis hoch zur 85th Straße.

Miami Beach Cruiser
Miami_Beach_Oceandrive_Beach_5

Miami Villa

Beach Cruiser

Ihr solltet euch auf jeden all mal einen Tag Fahrräder ausleihen und Miami erkunden. Wir sind z.B. mal in die Villen Gegend gefahren und haben uns die riiiiiesig großen Villen der Stars angesehen. Es war wirklich unglaublich. Man kann sich gar nicht vorstellen, wie groß die Häuser sind und wie viel Millionen das kosten muss. Da kommt man schon mal ins Träumen ♥ Ihr findet z.B. die Villa von Puff Daddy, Liz Taylor, Julio Iglesias usw. in Miami.

Wenn ich mir die alten Bilder ansehe, dann bekomme ich selbst wieder Fernweh! Unser Roadtrip war wirklich einmalig und so etwas erlebt man bestimmt nicht noch ein zweites mal.

Noch mehr Amerika Tipps?

Falls du noch mehr Reisetipps für New York suchst, dann lies dir z.B. diesen Blogpost durch, für eine wirklich unglaubliche Skyline in New York!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.