Aloha Burrito

Ihr glaubt Reis und Wraps passen nicht zusammen? Jim Burrito’s in Hamburg hat mich eines besseren belehrt! Manche bekommen es auf Instagram mit. Ich bin häufiger beruflich in Hamburg unterwegs und wenn ich dort bin, dann muss ich in der Mittagspause zu meinen lieblings Burrito Jungs gehen. Da freue ich mich jedes Mal drauf, wenn ich im Schanzenviertel bin.

Jim Burrito’s hat mich auf jeden Fall zu diesem Rezept inspiriert. Ich liebe alles mit Kokosnuss und warum nicht mit einem leckeren Burrito kombinieren? Der frische Geschmack der Ananas rundet auf jeden Fall den Geschmack ab und es erinnert mich so sehr an Urlaub.

Wie meine Aloha Burritos gemacht werden, erkläre ich in diesem Blogpost!

JimBurritos

Hier erst einmal der Burrito Shop, der mich zu dem Rezept inspiriert hat. Falls ihr mal in Hamburg sein solltet, dann schaut auf jeden Fall mal bei Jim Burrito vorbei. Das kleine Restaurant findet ihr hier:  Schulterblatt 12, 20357 Hamburg

Zutaten_Burrito

Für 2 Aloha Burritos brauchst du folgende Zutaten:

  • 120g Putenfleisch (nicht auf dem Bild)
  • 1 EL Soya Sauce
  • 1 kleine Dose ungezuckerte Ananas (ca. 150g)
  • 1 EL brauner Zucker
    • Ich habe die light Variante von der Marke Sukrin benutzt ohne Kalorien
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Scheibe Ingwer
  • 100g Basmati Reis
    • Ich habe hier Basmatireis aus der Fitnessbox von Reishunger genommen. Ihr könnt natürlich jeden anderen Reis auch benutzen. Basmatireis eignet sich besonders gut, weil er etwas „klebriger“ ist als z.B. Naturreis
  • Kokosnussmilch
    • Ich habe die Kalorienärmere Variante von Alpro Soya genommen. Dadurch ist der Kokosgeschmack aber leider nicht so intensiv. Wenn ihr Kokosnussliebhaber seid, dann nehmt auf jeden Fall Kokosnussmilch aus dem Asiashop. Dann misch ihr die Milch 50:50 mit etwas Wasser, damit der Reis die Flüssigkeit besser aufnehmen kann.
  • 20g light Butter
    • Ich habe Butter von „du darfst“ genommen. Geschmacklich merkt man hier keinen Unterschied. Bei den Kalorien jedoch schon
  • 2 Vollkornwraps
    • Ich nehme immer die Weizenwraps von Rewe mit Leinsamen
  • Optional ein paar Mandelsplitter

Zubereitung Fleisch (Optional kann man auch Tofu in der selben Art einlegen!) Am besten ihr fangt mit dem Fleisch (Tofu) am Vorabend an. Dann wird der Geschmack am besten. Falls es zeitlich etwas knapp wird, dann kannst du das Fleisch (Tofu) auch kurz vor der Zubereitung einlegen. Je länger das Fleisch (Tofu) mariniert wird, desto besser ist der Geschmack!

  • Fleisch (Tofu) in kleine Stückchen schneiden und in eine Tupper Dose oder in einen Gefrierbeutel füllen
  • Jetzt Soya Sauce und braunen Zucker dazu geben
  • Die Ananas abtropfen und 1 EL Ananassaft abfangen und auch in die Tupper Dose füllen
  • 1 kleine Frühlingszwiebel (ca. ½ Tasse) und eine kleine Knoblauchzehe klein hacken und ebenfalls zu dem Fleisch geben
  • Zum Schluss 1-2 (oder 3 😉 ) kleine Scheiben Ingwer dazu geben und die Tupper Dose bwz. den Gefrierbeutel gut verschließen.
  • Gut schütteln und mindestens 6 Std. – am besten über Nacht ziehen lassen
  • Am nächsten Tag (bzw. nach der „Ziehzeit“) das Fleisch knusprig anbraten

Fleisch_BurritoJetzt kommen wir zu dem wichtigsten Part in dem Rezept.

Die Zubereitung des Reis‘: Zunächst einmal die light Butter in einem kleinen Topf zum schmelzen bringen

Butterschmelzen_Burrito

  • Wenn die Butter flüssig geworden ist, den Basmati Reis hinzugeben und 2-3 Minuten mit der Butter zusammen kochen. Hin und wieder umrühren, damit der Reis nicht am Boden kleben bleibt

rühren_Burrito

  • Jetzt gebt ihr die Flüssigkeit zu dem Reis. Wenn ihr die Alpro Kokosnuss Milch nehmt, dann könnt ihr (unverdünnt) 150ml Alpro Milch hinzugeben. Falls ihr auf die volle Ladung Kokosnuss Falvour steht, dann nehmt ihr 75ml Kokosnussmilch aus dem Asia Shop + 75ml Wasser und gebt das zusammen in den Topf Reis. Jetzt rührt ihr alles zusammen gut um, so dass sich Butter und Milch und Reis gut verbinden.

Milch_Burrito

  • Mit dem Deckel verschließen und den Reis aufkochen lassen
  • Sobald der Reis kocht – die Hitze auf niedrigste Stufe runter drehen und 15 Minuten ziehen lassen

köcheln_burrito

  •  Wenn der Reis fertig ist gekocht ist, den Topf von der Kochstelle nehmen und die klein geschnittenen Ananas unter mischen.

Jetzt sind alle Zutaten fertig und nun können wir den Burrito herstellen. Burrito Basteln:

  • Dazu nehmen wir die Hälfte der Reis-/ Ananasfüllung und verteilen sie in die Mitte des Wraps
  • Die Hälfte des Putenfleischs auf den Reis verteilen und mit einigen Mandelsplittern garnieren

Füllung_Burrito

Burritos falten Wichtig ist zu wissen, dass Burritos nicht gerollt werden wie „normale“ Wraps, sondern gefaltet. Dazu erst die beiden Seiten (links und rechts) zur Mitte einklappen. Danach vorsichtig die anderen beiden Hälften (oben und unten) ebenfalls zur Mitte falten. Die eingeklappten Seiten liegen dabei unten, so dass der Burrito sich nicht wieder öffnen kann.

zu_Burrito

Jetzt sind die Burritos fertig zum verzehr!

Tipp #1 Ein kleiner Tipp noch, damit euch die Burritos beim falten nicht einreißen. Erwärmt die Wraps vor dem falten kurz für 30 Sekunden in der Mikrowelle. Wenn ihr keine habt, dann macht ihr den Wrap kurz in einer ungeölten Pfanne warm. Ihr sollt den Wrap nicht braten, es geht nur darum, dass man den Wrap kurz zum „schwitzen“ bringt. Durch die Feuchtigkeit die dabei entsteht, wird der Wrap elastischer.

Tipp #2 Den fertigen Aloha Wrap kann man auch super kalt essen. Einfach in etwas Alufolie einwickeln und im Kühlschrank aufbewahren. Dann kann man ihn problemlos am nächsten Tag mit in die Schule/Uni oder zur Arbeit nehmen. Die Füllung habe ich in dem Rezept für zwei Personen berechnet. Ich werde mir die zweite Portion der Füllung morgen ohne den Wrap in eine Tupperdose umfüllen und den Salat morgen einfach kalt in der Mittagspause essen.

Nährwerte Ich habe wirkliche ein wenig hin und her überlegt, ob ich die Nährwerte dazu schreiben soll. Ich weiß das viele die meinen Blog lesen, sehr darauf achten, Kalorien und vor allem Carbs einzusparen. Carbs sind Lebenswichtig und auf keinen Fall giftig oder machen sogar dick. Wenn ihr meinen Blog und meinen Instagram Account verfolgt, dann werdet ihr sehen, dass ich von „Ultra Lowcarb Fan“ zu einer gesunden ausgewogenen Ernährung gefunden habe. Mit Carbs! #CarbsSindFreunde Ihr seht auf den Bildern, dass ich sogar MIT Carbs weiter abnehme. Auch wenn ich Carbs am Abend esse. Mein Körper weiß gar nicht, wie viel Uhr wir haben und das Carbs am Abend eigentlich dick machen sollen. Also habt keine Angst vor Carbs. Ich verspreche euch, dass der Burrito nicht dick macht! Das ist ein ganz  normales Mittagessen/Abendessen und ihr werdet auf jeden Fall satt von dieser Portion, so dass ihr ein paar Stunden nach dem Essen keine Heißhungerattacke bekommt.

Nährwerte_Burrito

Viel Spaß beim nachmachen und jetzt schon mal Bon Appetit!

 

4 Kommentare zu “Aloha Burrito

  1. Liebe Jenny, inspiriert durch dein Rezept habe ich mich an diese seltsame Kombi gewagt und ich. liebe. es! 🙂 Es gab sogar Lob von meinem Freund (der nach unserem 2wöchigen Sri Lanka-Aufenthalt weder Reis noch Ananas sehen mochte) und meinen Papi, der… nunja, etwas wählerisch ist, was neues Essen angeht 🙂 Ich hab den Fleischanteil etwas erhöht und ein bisschen fettreduzierten Mozzarella untergerührt…

    Ganz lieben Dank ♥
    Janina

    • Miss Jenny Penny

      Hallo Janina,

      vielen lieben Dank für dein Feedback zu dem Rezept! Das freut mich wirklich sehr, wenn es dir und vor allem auch deiner Familie geschmeckt hat! ♥ Da werde ich schon ein kleines Bisschen rot 🙂
      Deine Variante mit Mozzarella hört sich auf jeden Fall auch sehr lecker an! Das muss ich auch das nächste mal versuchen!

      Lieben Dank nochmal für deinen Kommentar und sonnige Grüße aus Düsseldorf,
      Jenny

  2. Hallo Jenny! Vielen lieben Dank für den tollen Rezeptpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.